Samstag, 19. November 2016

Mondlicht kühlt


Hier eine technische Erklärung mit dem Wissen was man uns so beibringt. Das Messgerät ist ein optischer Sensor, der Licht im Infrarotbereich des Lichts erfasst. Infrarotes Licht ist sehr langwellig und für das menschliche Auge unsichtbar. (Ultraviolettes Licht ist für uns auch nicht sichtbar aber es ist sehr kurzwellig) Infrarotlicht wird auch als Wärmestrahlung bezeichnet. Das Licht überträgt also Wärme im langwelligen Bereich. Was macht ein Spiegel, ein Reflektor? Er reflektiert das Licht. Das heißt, dass ein Teil des Lichts seine Richtung ändert. Der nicht reflektierte Teil des Lichts wird absorbiert und in Wärme umgewandelt. Wir sehen in einem Spiegel die selben Farben. Das heißt, dass das reflektierte Licht nicht in der Wellenlänge verändert wird. Ein schlechter Spiegel kann unterschiedliche Wellenlängen unterschiedlich gut reflektieren. Ein schlechter Spiegel filtert also das Licht. Daher könnte man annehmen, dass der Mond ein schlechter Spiegel ist, nur einen Teil des Sonnenlichts reflektiert und daher hat das Mondlicht andere Eigenschaften. Wenn also nur ein Teil des Sonnenlichts reflektiert wird, könnte es sein, dass aus dem warm weißen Licht der Sonne, das kalt weiße Licht des Mondes wird. Aber was ist mit der Wärmestrahlung? Sie kann also gut oder schlecht reflektiert werden. Wenn sie zu 100% reflektiert werden würde, dann wäre das Mondlicht genau so warm wie das Sonnenlicht auch wenn das sichtbare Licht nicht so gut reflektiert wird. Wenn keine Wärmestrahlung reflektiert werden würde, dann hätte das Licht keinen Einfluss auf die Temperatur. Das Mondlicht hat aber einen Einfluss auf die Temperatur. Statt zu wärmen kühlt es sogar. Das bedeutet zweierlei: - Das Mondlicht ist kein reflektiertes Sonnenlicht sondern stammt aus einer anderen Lichtquelle - Unser Verständnis von Licht ist unvollständig oder sogar falsch. Wenn wir verstehen wie eine Lichtquelle kühlen kann, dann könnten wir möglicherweise Kühlschränke bauen, die kein Kühlmittel und einen Kompressor haben, sondern einfach nur eine kühlende Lichtquelle.

Na und? Was soll's? Mir doch egal?
Solange ich nicht friere.... 

Da der Mond nicht das Sonnenlicht reflektiert, muss das Licht woanders her kommen. Was die "Wissenschaft" uns erklärt stimmt nicht. Gibt es andere Erklärungen?
Ja. In der Bibel.
Da steht: "Gott machte 2 große Lichter". Die Bibel sagt also, das Sonne UND Mond Lichter sind. Das heißt, dass der Mond aus sich selber heraus leuchtet. So wie es die Sonne auch tut.


1. Mose 14 Dann sprach Gott: »Am Himmel sollen Lichter entstehen, die Tag und Nacht voneinander scheiden, leuchtende Zeichen, um die Zeiten zu bestimmen: Tage und Feste und Jahre. 15 Sie sollen am Himmelsgewölbe leuchten, damit sie der Erde Licht geben.« So geschah es: 16 Gott machte zwei große Lichter, ein größeres, das den Tag beherrscht, und ein kleineres für die Nacht,3 dazu auch das ganze Heer der Sterne. 17 Gott setzte sie an das Himmelsgewölbe, damit sie der Erde Licht geben, Quelle: http://www.bibleserver.com/text/GNB/1.Mose1-14-17
Da die Sonne nicht den Mond leuchten lässt, stellt sich die Frage, ob sich die Erde wirklich um die Sonne dreht und der Mond um die Erde.



Der geniale Wissenschaftler Nikolas Tesla soll gesagt haben, dass die Erde kein Planet ist, sondern eine Systemumgebung. Also künstlich geschaffen. Die Erde ist außerdem ein Motor wie eine Tesla-spule. Die Erde treibt Sonne und Mond an. Sie liefert also die Energie.
Laut Tesla kann die Wärme der Sonne nur durch eine Atmosphäre übertragen werden. Wenn die Sonne also im luftleeren Weltall wäre, dann wäre sie für uns keine Wärmequelle.
Nikola Tesla kam unter mysteriösen Umständen ums Leben und sein Besitz wurde beschlagnahmt.


Wernher von Braun, der die Saturn-Rakete baute, die angeblich die Astronauten auf den Mond brachte, hat auf seinem Grabstein stehen: Psalm 19

In diesem Psalm ist zu lesen:
5 Ihre Reichweite erstreckt sich über die ganze Erde, und ihre Worte bis ans Ende des Erdkreises. Er hat der Sonne am Himmel ein Zelt gemacht. 

"Erdkreis" macht auf einer Kugel keinen Sinn. Ist die Erde flach und rund? Nur dann gibt es ein Ende am Rand.
Wenn die Sonne ein Zelt am Himmel hat,  könnte das bedeuten, dass sich die Sonne unter dem Himmel befindet?

Wenn die Sonne weit weg wäre, so müssten ihre Lichtstrahlen alle parallel verlaufen. Dies tun sie aber nicht. Wenn man die Winkel der Lichtstrahlen und die Höhe der Wolken kennt, kann man die Entfernung der Sonne bestimmen.

Das war nur ein ganz kurzer Hinweis darauf, dass das Weltbild das uns vermittelt wird, mindestens in Frage gestellt werden sollte.
Es gibt im Internet sehr viel Material darüber.


Jeder sollte sich auf die Suche nach der Wahrheit machen.
Eines ist klar: Über die kontrollierten Medien wird man nichts darüber finden. Diese Medien stehlen einem die Zeit um sich zu informieren. Wer zuerst Nach-Richten, Filme, Serien, etc gesehen hat, der hat keine Zeit mehr übrig um sich zu informieren.

Wer die Wahrheit sucht sollte aber bedenken, dass viele die Wahrheiten anbieten, diese wiederum mit Lügen kombinieren. Jedes neue Weltbild muss selber kritisch hinterfragt werden. Auf keinen Fall sollte man jemandem blind vertrauen. Ich beziehe mich hier auf Menschen ;-)